DELKESKAMP, Friedrich Wilhelm.
Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz.

Published
Frankfurt: Delkeskamp, [1830-35].
References
Bobins 1032.
Plates
9 +1
Binding/Size
L=FOLIO
Value
$5,001-25,000
Ref
5600

Oblong folio, 9 hand coloured aquatint relief maps of the cantons of Switzerland, and 9 uncoloured plates; a double copy, text and captions in German and French. Contemporary morocco backed green marbled boards, gilt to spine. Boards rubbed and worn in places. The author was famous for his relief maps of Switzerland and the Swiss Alps, which have been described as the fist of their kind, and certainly the most skilful. Delkeskamp began his working life in the Royal Porcelain Factory in Berlin (KPM), before turning his attention to highly detailed map-making. He also made a tourist map of the Dutch rivers, a panorama of the Rhine & adjacent country and was related to the historical cartography of British Columbia in Canada. A very talented mapmaker.

Coloured plates in order:

Maps.

[Grid map. Tableau d'assemblage du Relief pittoresque.]
1. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 1st Section. Enthaltend einen Teil der Ur Kantone, Uri Schwiz und Unterwalden mit der ostlichen Halfte des Vierwaldstätter Sees. [Altorf / Axenberg / Gersau...]
2. Relief pittoresque du sol classique de la Suisse. 2nd Section,
enthaltend einen Theil der Ur, Kantone Schwyz und Unterwalden mit der westlichen Hälfte des Vierwaldstätter Sees und einen Teil des Kantons Luzern. [Stanz / Luzern...]
3. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 3rd Section, enthaltend einen Theil des Engelberger Thals, das Grosse-und Kleine Melchthal, den Sarner-und Lungern See im Ur Kanton Unterwalden. [The Alps...]
4. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 4th Section, enthaltend einen Theil des Engelberger Thals, den Sirenen Pass, einen Teil des Reuss-Thals, das Erstfelder-und Mayen-Thal, im Ur Kanton Uri. [The Alps...]
5. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 5th Section, enthaltend das Maderaner-Thal mit einem Theil des Reuss-und des Schachen-Thals im Urkanton Uri, an der Grenze des Kantons Graubunden. [The Alps...]
6. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 6th Section, enthaltend einen Theil des Schachenthals, das Bisi-Thal, das Muotta-Thal, den Pragel-Pass, das Klon-Thal und der obere Theil der Sihl-Thaler. [The Alps....]
7. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 7th Section, enthaltend den Ober Zurich See, das Gaster im Kanton St. Gallen, die March, das Waggi-und Sihl-Thal vom Ur Kanton Schwyz. [Sihl-Thul und Floss / Uznach / Rapperswyl]
8. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 8th Section, enthaltend die Sihl, den Zurich-See und einen Theil dieses Kantons, das Alp-und Biber-Thal im Kanton Schwtz, den Aegeri See und die Lorze im Kanton Zug.
9. Malerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. 9th Section, enthaltend den Zuger-See, das Thal der Reuss, den Albis und Lindenberg, die Nordwestliche Halfte des Kantons Zug und Theile der Kantone Luzern Aargau und Zurich.